Saunaführer-Bericht: Saunaland im FzB Vegesack Bremen
...
Saunaführer-Bericht „Freizeitbad Vegesack“:

Motto:         Die Bade-Meister
Adresse:     „FZB Vegesack“ („Fritz-Piaskowski-Bad“), Fährgrund 16, D-28755 Bremen-Vegesack
Telefon:     (+49) 0421 - 662 240
Internet:     www.bremer-baeder.de

Das Resumée: Das „Freitzeitbad Vegesack“ ist als Hallen- und Freibad für die ganze Familie ausgelegt. Es gibt außer dem großen Sportbecken mit Sprungturm auch ein warmes Solebecken, ein Erlebnisbecken mit Strömungskanal, Planschbecken und Lehrbecken. Und natürlich die beiden neuen Riesenrutschen, die den Adrenalinspiegel stark an-steigen lassen. Im Sommer steht außerdem ein schöner Außenbereich mit weiteren Becken zur Verfügung. Sehr schön ist auch das komplett erneuerte Saunaland auf drei Ebenen, das über vier Schwitzräume verfügt, davon eine Blocksau-na im Garten.

Der Saunabereich: Von den vier Schwitzräumen  sind drei im Untergeschoß, die  Blocksauna findet man draußen im Zwischengeschoß. Der Ruheraum, die Massagepraxis und die Gastronomie sind im Obergeschoß angeordnet. Alles befindet sich auf dem neuesten Stand, denn die Komplett-Sanierung fand erst vor kurzem statt.

Die Größe: Das Saunaland umfaßt circa 500 m², davon etwa 200 m² im Außenbereich.

Die Eignung: Das Freizeitbad Vegesack ist als Bad für die ganze Familie ausgelegt und durch die Vielzahl an Attraktionen und die günstigen Tarife vor allem auch für Kinder interessant. Die Saunalandschaft wird ebenfalls von allen Altersgruppen genutzt, wobei Kinder hier allerdings selten anzutreffen sind. Für Gehbehinderte ist das Bad jedoch weniger gut geeignet, da es gerade im Saunabereich einige Treppen zu überwinden gibt.

Der Empfang: Über eine breite Treppe gelangen Sie vom Parkplatz aus zum freundlichen Foyer mit der personenbesetzten Kasse. Hier erhält man eine Papierkarte mit EAN-Code, die zum Passieren der Schranke und zum Abschließen des Spinds dient. Dann geht es eine Treppe nach unten zur Saunalandschaft. Das Badeland ist ebenerdig angelegt.

Die Öffnungszeiten: Montags bis freitags von 9:00 - 22:00 Uhr, samstags und sonntags 10:00 - 18:00 Uhr. Montags und freitags von 9:00 - 15:00 Uhr sowie mittwochs ganztägig ist Damensauna. Donnerstags von 9:00 - 15:00 Uhr ist die Sauna für Herren reserviert. Ansonsten gemischter Betrieb. Die Zeiten für die Badelandschaft weichen davon ab.

Die Preise: Die Tageskarte kostet 12,00 €, Kinder bis 14 Jahre zahlen 8,50 €. Sonderpreise für Wertkarten.

Die Umkleiden / Duschen: Zunächst passiert man den Föhn- und Schminkbereich, dann geht es in zwei nach Geschlechtern getrennte Umkleideräume mit jeweils über 50 Voll-Schränken. Dahinter befinden sich  die Vorreinigungs-Duschen und Toiletten.

Die Saunas:
Die Finnsauna: Auf drei Sitzstufen schwitzt man in dieser Trockensauna, wobei etwa 30 Personen Platz finden. Die beiden Sauna- Öfen befinden sich links und rechts des Eingangs. Die Temperatur liegt bei 85 °C, die Luftfeuchte ist sehr gering.

Das Sanarium: Ebenfalls 30 Sitzplätze auf drei Stufen bietet das mildere Bio-Sanarium mit 65 °C bei 30% Luftfeuchtigkeit.

Das Dampfbad: Wabernde Dampfschwaden kennzeichnen das hübsche Dampfbad, das auf Gästewunsch mit heißen 55 °C bei 100 % Luftfeuchte betrieben wird. Die schön gekachelten Sitzbänke befinden sich beidseitig des Eingangs, wo auch die Abspritzschläuche hängen. Beim Schwitzen kann man den Farbwechsel-Sternenhimmel betrachten.

Die Blocksauna: Der sicherlich schönste Schwitzraum im „Freizeitbad Vegesack“ ist die Blocksauna. Hier finden stündlich die Aufgüsse statt, die vom Saunameister mit viel Elan und Freude durchgeführt werden. An gut besuchten Tagen sollte man sich daher rechtzeitig einen der maximal 30 Sitzplätze sichern. Die Duftnote darf jeweils von den Gästen selbst bestimmt werden. Der große, mit Naturstein ummauerte und von etlichen Lavasteinen bedeckte Ofen hält die Temperatur auf 90 °C, wobei vor den Aufgüssen kräftig gelüftet wird. 

Das Abkühlen: Ein großes, gekacheltes Tauchbecken kühlt den Körper ebenso rasch wieder ab wie die Kübeldusche, die Kneipp-Schläuche oder die Stacheldusche in der Kaltdusch-Grotte. Im Saunahof befinden sich zwei weitere Kaltduschen. Weiterhin gibt es eine Erlebnisdusche sowie zwei weitere individuell regelbare Duschen. Sehr hübsch ist auch der Eisschnee-Brunnen, der zudem das Mitnehmen von Schneebällen in die Sauna oder das Kühlen von Getränken erlaubt.

Die Fußbäder: An einer kleinteilig blau gekachelten Wärmebank befinden sich insgesamt sechs Fußwechselbecken aus Keramik, jeweils in Zweiergruppen angeordnet.

Der Außenbereich: Ein gepflasterter, sichtgeschützter Hof mit eingestreuten Gambionen-Würfeln dient dem Ab-dampfen nach den Aufgüssen sowie dem hüllenlosen Bräunen. Dafür steht ein Dutzend Liegen bereit.

Das Ruhen: Im unteren Saunabereich stehen acht Ruheliegen bereit. Weitere 14 bequeme Schlafliegen mit Decken findet man im Ruheraum im Obergeschoß. Im Sommer stehen außerdem 12 Sonnenliegen im Hof zur Verfügung.

Wellness / Solarien: Ein Solarium befindet sich im Sauna-Vorraum, drei weitere sind beim Sportbecken im Badeland positioniert. Für externe Gäste stehen außerdem vier Sonnenbänke im Foyer zur Verfügung. Besonders erwähnenswert ist die Wellness-Abteilung im Obergeschoß. Hier werden nämlich Thai-Massagen durchgeführt, die Sie in jedem Fall probieren sollten.  Neben der traditionellen thailändischen Massagen mit vollem Einsatz von Armen und Beinen, genießen Sie auch sanfte Entspannungs-Massagen mit Aroma-Öl. Zudem werden professionelle Kräuterstempel-Massagen, Fußreflex-Massagen und sogar Kindermassagen angeboten. Da die Termine aber sehr schnell ausgebucht sind, empfiehlt es sich schon vor dem Besuch telefonisch zu  reservieren.

Die Gastronomie: Ebenfalls im Obergeschoß findet man einen Speiseraum, wo man aus der umfangreichen Karte der „Baguetteria“ unter einer Vielzahl von schmackhaften Speisen und Getränken wählen kann. Dabei stehen belegte Ba-guettes und Überbackenes im Vordergrund, es gibt aber auch Pizza und Pommes. Nachdem man geklingelt hat, er-scheint eine Dame und serviert persönlich. Auf jeden Fall ist das Essen hier empfehlenswert, das Mitbringen von eigener Verpflegung lohnt nicht. Im Badeland gibt es einen temporär betriebenen Kiosk und die „Baguetteria“ steht außerdem auch für externe Gäste zur Verfügung, da sie vom Foyer aus zugänglich ist und dort weitere 40 Sitzplätze bietet.

Die Zahlung: Der Eintrittspreis wird vorschüssig an der Kasse entrichtet, alle weiteren Leistungen sind bar zu bezahlen.

Das Parken:  Die Parkplätze direkt am Bad sind mittels Schranken gesichert. Badegäste parken hier kostenlos, nach-dem sie die Parkkarte an der Kasse entwertet haben.

Besuchsdatum: 27. März 2009
...
Wir freuen uns über Ihre Meinung: >>info@familand.de<<

© 1994 - 2012 ff. by familand Freizeitführer / wellSPAss Freizeit-Unternehmensberatung. Jegliche Art der Vervielfältigung bedarf der vorherigen, schriftlichen Erlaubnis der Geschäftsleitung von www.familand.de! KOPIEREN VERBOTEN! Sämtliche Urheberrechts-Verletzungen kommen zur Anzeige und werden juristisch verfolgt !!!

Google-Analytics

...