Saunaführer-Bericht: "Südpfalz-Therme Bad Bergzabern"
...
Saunaführer-Bericht Südpfalz-Therme Bad Bergzabern:

Adresse: „Südpfalz-Therme“, Kurtalstraße 27, D-76887 Bad Bergzabern
Region: Rheinland-Pfalz, südliche Weinstraße
Internet: www.suedpfalz-therme.de
e-mail: info@suedpfalz-therme.de
Telefon: 06343 - 934010
Motto: Genieß den Süden der Pfalz

Umgebung: Bad Bergzabern liegt abseits der Autobahnen im Naturpark Pfälzer Wald. Der Ort an der südlichen Pfälzer Weinstraße erhielt bereits 1286 Stadtrecht. Sehenswert sind neben dem Schloß mit Renaissance-Portal und Meridian-Linie vor allem die historische Altstadt mit Schloßkirche, Fürstengruft, Patrizierhäusern, Stadtmauer, schönen Museen sowie dem Renaissance-Gasthaus „Zum Engel“. Der beschauliche, heilklimatische Kurort bietet neben der schönen Altstadt vor allem viel Natur. Dazu paßt hervorragend, daß es hier eine Heilwasser-Quelle gibt, die eine Mineralisierung von 3.295 mg je Liter aufweist. Natrium, Chlorid, Sulfat, Hydrogen-Karbonat und Calcium sind die wichtigsten Wirkstoffe. Damit ist das Heilwasser vor allem zum Auskurieren von rheumatischen Erkrankungen, Verletzungsfolgen am Bewegungsapparat und Osteoporose zu empfehlen. Weiterhin ist auch eine Kurmittel-Abteilung mit medizinischen Anwendungen, Gymnastik und Massagen angeschlossen.

Resumée: Die renommierte „Petronella-Therme“ hat sich Anfang 2006 einer Radikalkur unterzogen und präsentiert sich nun als „Südpfalz-Therme“ - ein modernes Kur- und Wellnesszentrum mit gemütlichem Saunaland. Vier angenehm temperierte Bassins befinden sich im Erdgeschoß. Gut ausgestattet ist das Außenbecken mit vielen Attraktionen. Man kann sich im Strömungskanal treiben oder von Champagnerperlen umsprudeln lassen.

Größe: Das Saunaland im Dachgeschoß erstreckt sich über eine Fläche von insgesamt 1.200 qm, davon 800 qm im Innenbereich. In der Wellness-Abteilung im Erdgeschoß stehen weitere 680 qm zur Verfügung.

Empfang: An der Kasse erhält man ein Chip-Armband, das den Schrank verschließt und bargeldloses Zahlen in der internen Gastronomie ermöglicht.

Öffnungszeiten: Täglich geöffnet von 09 bis 23 Uhr. Damensauna dienstags außer feiertags ab 16 Uhr. Ge-schlossen an Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Neujahr. Silvester 09 bis 16 Uhr.

Preise: Erwachsene zahlen 10,50 € für 2 Std., 13,50 € für 4 Std. oder 15,50 € für die Tageskarte (inkl. Bad). Kinder von 3 bis 15 Jahren entrichten den halben Preis. Keine Kinder unter 3 Jahren. Sonderpreise für Wertkarten, Abendtarif, Behinderte und Kurgäste. Geburtstagskinder frei für 2 Stunden.

Umkleiden / Duschen: Fast 200 gemischte Sauna-Umkleiden befinden sich im Obergeschoß. Je sieben Duschen stehen für Damen und Herren zur Verfügung.

Saunabereich: Im Dachgeschoß befindet sich die großzügige Saunalandschaft. Es sind drei Schwitzräume drinnen und zwei weitere draußen im Angebot. Die Saunas sind sehr urig und gemäß der Pfälzer Geschichte benannt.

Knorzen-Schwitze: In der 25 Personen fassenden „Knorzen-Schwitze“ finden bei 90 Grad Hitze Aufgüsse statt. Der Aufgußofen ist mittig angeordnet und mit den krumm gewachsenen Stämmen von Weinstöcken dekoriert.

Elwetritschen-Schwitze: 20 Personen faßt das milde Sanarium, das mit 60 Grad und hoher Luftfeuchte betrieben wird. Dekoriert ist der Warmraum mit „Elwetritsche“-Bildern.

Montanus-Dampfbad: Das Dampfbad ist schön gekachelt und erstrahlt in blauem Licht. Bei 48 Grad Celsius kommen hier bis zu zwölf Personen schnell ins Schwitzen. Benannt ist das Dampfbad nach dem Bergzaberner Professor Taber-naeMontanus, der sich im 16. Jahrhundert mit Naturheilkunde und der Wirkung von Heilquellen beschäftigte.

Außenbereich: Zwei Schwitzräume befinden sich in Blockhäusern auf der geräumigen Dachterrasse, wo man auch 55 Liegen findet. Vier weitere Duschen finden sich in einer gemauerten Grotte, gegenüber das Außen-Tauchbecken.

Duwwak-Sauna: Die „Duwwak“-Sauna ist nach dem Tabak benannt, der in der Südpfalz angebaut wird. Bis zu 45 Personen können in dieser Trockensauna mit Zentralofen gleichzeitig schwitzen. Bei 75 bis 80 Grad Luft-temperatur, aber recht niedriger Luftfeuchte, kann man es hier lange aushalten.

Winzer-Sauna: Die Winzer-Sauna ist ebenfalls eine große Blocksauna, die mit etwa 90 Grad Hitze betrieben wird. Hier werden auf dem großen Ofen stündlich Aufgüsse für bis zu 50 Personen zelebriert, mehrmals täglich auch Erlebnis-Aufgüsse mit Salz oder Honig.

Abkühlen: Neben dem Dampfbad befindet sich der Kalt-Duschbereich. Hier findet man zwei Erlebnisduschen sowie eine Kübeldusche. Außerdem stehen fünf normale Brausen sowie ein Schnecken-Tauchbecken zur Erfri-schung bereit. Frischen Eisschnee erhält man aus dem „Dubbeglas“-Brunnen. Schließlich kann man noch einen lauwarmen Whirlpool nutzen.

Fußbäder: Für die Fußwechselbäder gibt es zwei Keramikbänke mit jeweils vier Fußbecken.

Ruhen: Zum Entspannen legt man sich in einen Ruheraum mit Bibliothek oder in die Ruhezone mit Sternen-himmel.

Wellness / Solarien: Wer sich noch mehr entspannen möchte, begibt sich in den Wellnessbereich „Vitalis“ im Erd-geschoß. Dieser bietet nahezu alle Möglichkeiten für die tiefgreifende Entspannung. So kann man nicht nur in der „Pe-tronella-Grotte“ abdampfen, sondern auch eine türkische Hamam-Massage genießen, sich im Serailbad einer Hautkur unterziehen, einen Sonnentag im Sand-Lichtbad erleben oder das Karolinenbad in der Bronze-Badewanne genießen. Natürlich gibt es auch weiterhin die bekannten Kuranwendungen wie Fango, Massagen, Softpacks oder Kneipp-Güsse. Eben für jeden Geschmack das Richtige. Natürlich kann man sich in der „Südpfalz-Therme“ auch ganzjährig nahtlos bräunen lassen. Dafür stehen drei preiswerte Solarien zur Verfügung.

Gastronomie: Schwitzen macht durstig und auch der kleine Hunger kommt. Dafür steht ein Restaurant mit jeweils 30 Sitzplätzen drinnen und draußen zur Verfügung. Die Küche ist gut und preiswert, die Karte enthält auch Pfälzer Spezialitäten.

Behinderte: Es gibt große Umkleiden, Behinderten-Toiletten, breite Durchgänge sowie einen Aufzug. Zudem erhalten Schwerbehinderte einen Verlängerungs-Bonus von einer Stunde.

Familien: Für Kleinkinder ist die Therme wegen der Solebecken und fehlender Angebote weniger geeignet.

Zahlung: Es wird im ganzen Bad bargeldlos mit dem Chip-Armband bezahlt.

Parken: Es gibt ausreichend Parkplätze in der Nähe des Bades, größtenteils jedoch gebührenpflichtig.

Wohnmobile: Parkplatz Schlossgärten im Weingut Hitziger (Weinbergstraße, oberhalb des Kreiskrankenhauses).

Besuchsdatum: 03.04.08
...
Wir freuen uns über Ihre Meinung: >>info@familand.de<<

© 1994 - 2012 ff. by familand Freizeitführer / wellSPAss Freizeit-Unternehmensberatung. Jegliche Art der Vervielfältigung bedarf der vorherigen, schriftlichen Erlaubnis der Geschäftsleitung von www.familand.de! KOPIEREN VERBOTEN! Sämtliche Urheberrechts-Verletzungen kommen zur Anzeige und werden juristisch verfolgt !!!

Google-Analytics