Saunaland in der Saarow-Therme
...
Saunaführer-Bericht Saarow-Therme Bad Saarow:

Motto: Sole, Moor & Meer… bei Berlin
Adresse: „SaarowTherme“, Am Kurpark 1, 15526 Bad Saarow-Pieskow
Telefon: 033631 - 86 80
Internet: www.bad-saarow.de

Das Resümee / Größe / Eignung: Nicht weit von Berlin und doch mitten im Grünen gibt es eine Oase der Gesundheit und Entspannung: die „Saarow-Therme“. Idyllisch am Scharmützelsee gelegen, bietet sie einen großzügigen Ther-malbadelandschaft, zwei große Wellness-Bereiche, Gastronomie und ein familiäres Saunaland. Kurgäste und Ausflüg-ler schätzen die heilsame Thermalsole aus eigener Quelle sowie das helle, edel designte Ambiente. Vier große Innen- und Außenbecken sowie zwei Hot-Whirlpools stehen zur Verfügung. Im Musik- und Lichtbecken werden außerdem verschiedene Kurse durchgeführt. Sehr schön ist auch die Kassetten-Decke, die von den vielen bequemen Liegen aus den Blick auf den Himmel freigibt. Die Saunalandschaft umfaßt etwa 300 m². Therme und Saunaland sind voll behin-dertengerecht ausgestattet. Zu Restaurant und Saunaland gibt es einen Aufzug, ins Hauptbecken einen Behinderten-Lift.

Der Empfang: Am personenbesetzten Empfangstresen erhält man einen Chipkey, auf den alles gebucht wird. Auch Bademantel oder Handtuch kann man hier leihen.

Die Öffnungszeiten: Alle Einrichtungen sind täglich ab 9:00 Uhr geöffnet. Sonntags bis donnerstags endet die Badezeit um 21:00 Uhr, freitags und samstags kann man bis 23 Uhr relaxen.

Die Tarife: Erwachsene ab 16 Jahren zahlen für die Saunalandschaft zwischen 11,00 € für zwei Stunden und 16,00 € für die Tageskarte. Das Kombiticket mit dem Thermalbad kostet 4,00 € Aufpreis, das Musik-Lichtbad 1,00 €. Es gibt Sonderpreise für Wertkarten, Kinder und verschiedene andere Nutzer.

Die Umkleiden / Duschen: Damen und Herren haben je einen eigenen Umkleidebereich mit Vollschränken. Dazu ge-hören auch die regelbaren Vorreinigungs-Duschen und Toiletten. Die Schränke werden mittels Chip verschlossen, die Schrank-Nummer steht auf dem Armband.

Der Saunabereich: Die Saunalandschaft im Obergeschoß der Therme zeigt, daß man auch auf relativ kleinem Raum eine sehr gemütliche Atmosphäre schaffen kann. Fünf Schwitzräume sorgen für Abwechslung, den Blick aus den Ru-hebereichen auf die Thermen-Ebene darf man außerdem genießen.

Die Aufgußsauna: Bei 90 °C und geringer Luftfeuchte können in der Finnischen Sauna 15 bis 20 Gäste an den stünd-lichen Aufgüssen teilnehmen.

Die Trockensauna: Ebenfalls etwa 18 Gäste finden in der trockenen Sauna bei milden 60 °C Platz. Hier sorgt ein „Aquaviva“-Mediengerät für eine besondere Atmosphäre. Wie auch in der Aufgußsauna gibt es ein Fenster zum Kur-park hin.

Die Bio-Sauna: Für das schonende Aufwärmen sorgt das Sanarium, das bei 50 bis 60 °C eine etwa gleich hohe Luft-feuchtigkeit bietet. Auch hier können zwischen 15 und 20 Personen gleichzeitig schwitzen.

Das Dampfbad: Mit Glasmosaik-Kachelung ist das heimelige Dampfbad für bis zu acht Personen versehen. Bei heißen, wallenden Nebelschwaden kommt man bei 45 °C schnell ins Schwitzen und genießt dabei die wechselnden Farben des Sternenhimmels und das kühle Wasser des Brunnens.

Das Rhasul-Bad: Wer die Genüsse des orientalischen Ganzkörper-Peelings erleben möchte, kann dies bei einer Serail-Zeremonie im Rhasul-Bad tun. Das aufpreispflichtige Ritual für bis zu vier Personen findet in einem mit prächtigen Keramiken ausgestatteten Dampfbad unter Sternenhimmel statt.

Der Aussenbereich: Die Dachterrasse bietet einen Blick über den Kurpark und den angrenzenden Scharmützelsee.

Das Entspannungsbecken: Ein Whirlpool bietet bis zu sieben Personen gleichzeitig Entspannung in angenehm tem-periertem Wasser.

Das Abkühlen: Für die Erfrischung sorgen Tauchbecken, Eimerdusche sowie zwei Erlebnisduschen. In der Kälte-kammer kann man außerdem ganzjährig bei Minus 15 °C richtige, lockere Schneebälle machen. Dieses Erlebnis ist im weiten Umkreis einzigartig.

Die Fußbäder: Vier gekachelte Fußwechselbecken mit Wärmebank stehen bereit.

Das Ruhen: Ein Kaminzimmer sorgt für kuschelige Wärme und zum Nachruhen gibt es einen großen Panorama-Schlafraum. Bei schönem Wetter kann man sich auch auf der Dachterrasse in der Sonne räkeln.

Die Massagen / Wellness / Solarien: Rhasoul-Zeremonien, klassische Massagen, türkische Seifenmassagen und Lomi-Lomi-Massagen werden im Saunaland angeboten. Ein schier unübersehbares Angebot von Gesundheits- und Wellnessanwendungen hält außerdem die Abteilung MediRelax bereit. Es gibt hier beispielsweise Wellnessbäder, Softpacks, Moor-Anwendungen, Wärme- und Kältebehandlungen, Sand-Lichtbad, Inhalationen, Krankengymnastik und mannigfaltige Massagen. Highlights sind dabei das „Salve-in-Terra-Gefühlsbad“, Vier-Hand-Massagen, Aloe-Vera-Massage und Klangschalenmassage. Sehr empfehlenswert sind die Tagespauschalen, auch für Paare. Zudem bietet die „Wohlfühl-Oase“ viele weitere Massagen, Bäder und Ayurveda-Anwendungen sowie Kosmetik. Im Badeland stehen zwei Sonnenbänke für das streifenfreie Bräunen bereit.

Die Gastronomie: Eine gemütliche Saunabar mit Lounge und Kaminofen löscht den Durst. Das Restaurant im Zwi-schengeschoß versorgt die Badegäste und auch externe Besucher mit allerlei Köstlichkeiten von Suppen und Salaten bis zu geschmortem Sauerbraten oder Fischfilets aus dem Scharmützelsee.

Die Zahlung: Alle Leistungen werden bargeldlos auf den Chip gebucht. Die Bezahlung erfolgt beim Austritt.

Das Parken: Das etwa 100 Meter entfernte Parkhaus bietet geschützte Parkplätze. Die Gebühr beträgt 1,00 € je vier Stunden.

Besuchsdatum: 29. April 2009

© by wellSPAss / familand, DE-27624 Bad Bederkesa
...
Wir freuen uns über Ihre Meinung: >>info@familand.de<<

© 1994 - 2012 ff. by familand Freizeitführer / wellSPAss Freizeit-Unternehmensberatung. Jegliche Art der Vervielfältigung bedarf der vorherigen, schriftlichen Erlaubnis der Geschäftsleitung von www.familand.de! KOPIEREN VERBOTEN! Sämtliche Urheberrechts-Verletzungen kommen zur Anzeige und werden juristisch verfolgt !!!

Google-Analytics