Saunaführer-Bericht: Saunaland im monte mare Bedburg
...
Saunaführer-Bericht „monte mare Bedburg“:

Motto: Hier beginnt Ihr Urlaub!
Adresse: „monte mare“, Monte-Mare-Weg 1, D-50181 Bedburg
Telefon: 02272 - 906 800
Internet: www.monte-mare.de

Resümee: Bali ist für die meisten eine Trauminsel, die unerreichbar weit entfernt in der Südsee liegt. Im Rheinland kann man sich seit Frühjahr 2010 diesen Urlaubstraum täglich ein Stückweit erfüllen. Das neueste „monte mare“ bietet erholsame Stunden in fernöstlichem Ambiente zum erschwinglichen Preis. Dabei entspricht das Sport- und Wellnessbad durchaus gehobenen Ansprüchen. Alles ist großzügig ausgelegt, so daß selbst bei starkem Betrieb niemals das Gefühl von Enge aufkommt.

Für Sportler und Familien steht eine lichtdurchflutete Schwimmhalle bereit, die nicht nur ein Bahnenschwimmen erlaubt, sondern auch einen Sprungturm, ein warmes Lehr- und Entspannungsbecken sowie ein interessantes Planschbe-cken beherbergt. Das Haupt-Augenmerk hat man jedoch auf die Sauna- und Wellnesslandschaft gelegt, die an Gemütlichkeit und Exklusivität im weiten Umkreis ihresgleichen sucht. Hier wird Entspannung wirklich groß geschrieben und jeder findet sein Plätzchen zur ungestörten Erholung. Die Vielfalt von neun verschiedenen Schwitzräumen bietet auch für jeden Saunafan eine schöne Auswahl. Alles ist behindertengerecht und barrierefrei eingerichtet. Kinder unter 16 Jahren sind im Saunabereich allerdings nicht erlaubt.

Empfang: Hier beginnt Ihr Kurz-Urlaub auf Bali. Sie erhalten am Empfang einen Chipcoin sowie auf Wunsch auch leihweise Bademantel und Tücher. Ein gut sortierter Badeshop ist ebenfalls vorhanden.

Öffnungszeiten: Die Saunalandschaft ist montags bis donnerstags von 10:00 - 23:00 Uhr, freitags und samstags von 10:00 - 24:00 Uhr und sonn- und feiertags von 10:00 - 21:00 Uhr geöffnet.

Preise: Saunagäste ab 16 Jahren zahlen 17,00 € für zwei Stunden, 21,00 € für vier Stunden oder 25,00 € für die Ta-geskarte. Zuschlag für Wochenende / Feiertage (2,00 €). Sonderpreise für Wertkarten und Frühtarif (10:00 - 14:00 Uhr). Der Besuch des Sport-Hallenbades ist stets inkludiert.

Umkleiden / Duschen: Der edel wirkende Umkleidebereich für die Saunagäste verfügt über 319 große Schränke, die mittels Chip abgeschlossen werden. Die Schrankwahl ist frei, Pfand ist nicht erforderlich. Damen und Herren kleiden sich gemeinsam um. Weitere 500 Umkleideschränke stehen im Sportbad zur Verfügung. Die Vorreinigungs-Duschen sind geschlechtergetrennt und verfügen über regelbare Brausen.

Saunabereich:
Obgleich man zunächst meint, sich in der großen Anlage zu verlaufen, findet man sich doch schnell zurecht. Neben der Theke des Saunameisters findet man einen Plan mit den Saunas und Aufgußzeiten, die täglich variieren. So ist es leicht, sich die interessantesten Aufgüsse herauszupicken.

Innen-Saunen:
Die Zeremonien-Sauna: Rund 50 Saunafreunde können in der Event-Sauna mehrmals täglich bei 90 °C Erlebnis-Aufgüsse genießen. Der Doppel-Ofen bietet dafür ausreichend Power. Interessant ist die Sammlung von steinernen Portrait-Köpfen in einer Wandnische.

Die Savannen-Sauna: Auch automatische Aufgüsse können ein Erlebnis darstellen. Auf vier Sitzstufen können das über 50 Besucher in der Savannen-Sauna feststellen. Bei 90 °C und 20 % begießt eine Automatik alle paar Minuten die beiden nebeneinander stehenden Öfen wechselseitig. Die heißen Ofensteine quittieren das mit einem heftigen Dampfausbruch.

Die Meditations-Sauna: Ein großes Fenster erlaubt den Blick in den Garten, wenn man im großen Sanarium dem Schwitzen frönt. Hier herrschen 60 °C und 40 % Luftfeuchtigkeit. Etwa 40 Gäste finden auf drei breiten Stufen Platz oder können sich entspannt auf den breiten Sitzreihen ausstrecken. Eine Farbwechsel-Deckenleuchte und vier farblich changierende Wandleuchten sorgen für immer neue Eindrücke.

Das Traditionelle Tempelbad: Viel Platz hat man im gekachelten Dampfbad. Hier herrschen 50 °C bei voll dampf-gesättigter Luft. 20 Sitzplätze stehen auf der umlaufenden Wärmebank zur Verfügung.

Das Tropische Regenbad: Ein zweites, recht intimes Dampfbad für maximal sechs Personen bietet als Highlight eine Regendusche und Farbwechsel-Spotlights.

Das Balinesische Schwitzbad: Ein Buddha wacht in der Raum-Mitte über das Wohl der Gäste in der Infrarotsauna. Im roten Licht kommen bis zu 20 Gäste bei 50 °C sanft ins Schwitzen.

Außen-Saunen:
Die Feuersauna: Heiß her geht es in der mit Kelo-Hölzern und gemauertem Naturstein ausgestatteten Feuersauna. Hier finden bei 100 °C auch regelmäßig Aufgüsse statt. Rund 50 Plätze auf drei Sitzstufen stehen den Gästen im Schein des holzbefeuerten Kaminofens zur Verfügung.

Die Gartensauna: In der größten Aufgußsauna werden die Zeremonien bei 80 °C und 25 % Luftfeuchte durchgeführt. Hier finden über 80 Gäste in drei Sitzhöhen um den großen Zentralofen herum Platz.

Die Wassersauna: Mitten im See, über einen langen Holzsteg erreichbar, befindet sich die Wassersauna, die an eine balinesische Hütte erinnert. Bei angenehmen 70 °C und 30 % Feuchtigkeit kann man es hier lange aushalten. Den bis zu 40 Gästen bietet sich hier nicht nur der Blick auf einen gemauerten Riesen-Ofen mit Verdampfer-Kessel, sondern auch über den See und den Garten. Nach dem Schwitzen trifft man sich auf der umlaufenden Terrasse zum Abdamp-fen und Chillen. Wie die beiden anderen Außensaunas verfügt auch die Wassersauna über einen großen Vorraum, wo man seinen Bademantel wettergeschützt abhängen kann.

Abkühlen und Erfrischen: Neben der Event-Sauna befindet sich die große Duschgrotte mit einem Dutzend regelbarer Duschen, zwei Kaltduschen und Kübeldusche. Danach geht es ins kühle Entspannungs-Becken - oder man reibt sich mit Eisschnee aus dem Brunnen ein. Im Saunagarten befinden sich weitere 15 regelbare Brausen sowie ein Duschhaus mit noch einmal jeweils fünf Duschgelegenheiten, hier getrennt für Damen und Herren.

Aussenbereich: Der weitläufige, von hohen Bäumen gesäumte Saunagarten bietet mit über 15.000 m² Fläche genü-gend Gelegenheit für einen ausgiebigen Spaziergang. Dabei umrundet man einen 2.700 m² großen Natur-See. Gemüt-liche Liegen, Pavillons und Kuschel-Inseln laden zum Verweilen ein.

Warmwasserbecken / Fußbäder: Zwei warme, etwas erhöht installierte Whirlpools mit schönem Ausblick findet man im Garten. Ebenso gemütlich und zudem noch gesundheitsfördernd ist der Aufenthalt im 100 m² großen Sole-Außenbecken bei 34 °C Wassertemperatur. Jeweils zwei Sprudelliegen in jeder Ecke des Beckens laden vor allem abends zum Träumen ein. Für Fußwechselbäder stehen im Innenbereich acht runde Bottiche mit Blick auf den Garten bereit.

Ruhen: Ebenso vielfältig wie die Schwitzmöglichkeiten sind auch die Ruhegelegenheiten im „monte mare“. Sowohl im Erdgeschoß als auch in der ersten Etage findet man gemütliche Lounges mit flackerndem Kaminofen und unzähligen bequemen Sesseln sowie Dutzende von Liegen. Ein großes Kuschelbett für mindestens acht Personen lädt neben dem Restaurant zum Träumen ein. Wer es noch ruhiger mag, der findet oben gleich vier verschiedene Schlafräume, die jedem Sultan zur Ehre gereichen würden. Dabei gehören auch Doppel-Wasserbetten und Kuschel-Inseln zum Inventar. Im Garten findet man zudem eine große, allseitig verglaste Ruhehalle mit 40 weiteren Liegen. Im Sommer sind die bequemen Plätze auf der Terrasse allerdings am begehrtesten.

Massagen / Wellness / Solarien: Wirklich entspannende Stunden kann man auch in der Wellness-Abteilung im Obergeschoß erleben. Schon der Empfang mit gemütlicher Teebar vermittelt ein Gefühl der Geborgenheit. Architek-tonische Highlights sind hier der indonesische Hamam-Tempel sowie das im gleichen Stil gestaltete Schlammbad. Das Verwöhn-Programm umfasst unter anderem Lotus- und Pijat-Massage, Rituale wie Rajawatu, Schechzade oder Sultan, Lala-Peeling und verschiedene Ayurveda-Anwendungen. Besonders empfehlenswert ist die Synchron-Massage mit zwei Masseurinnen, neben den Hamam-Massagen und dem Serailbad schon fast ein Muß. Exotische Peelings mit Kaffee, Gewürzen und Zitrusfrüchten sowie Verwöhnbäder gehören ebenfalls zum Angebot. Nicht zu vergessen das Kosmetik-Programm für die Schönheitspflege. Verschiedene Wellness-Arrangements machen den Urlaubstag im „monte mare“ zum unvergeßlichen Erlebnis. Gleich nebenan sorgen zwei moderne Solarien für Wohlbefinden und Urlaubs-Bräune. Ein weiteres Solarium befindet sich im Hallenbad.

Gastronomie: Das großzügig angelegte Saunarestaurant mit 100 Plätzen drinnen und großer Sommerterrasse bietet ein gutes Angebot an Speisen und Getränken. Hier wird nicht nur der Gaumen verwöhnt, sondern auch das Auge ißt mit.

Zahlung: Alle Zusatz-Leistungen können bargeldlos auf den Chipcoin gebucht und erst beim Austritt bezahlt werden.

Parken: Eine große, kostenlose Parkfläche mit 300 Stellplätzen ist direkt am Bad vorhanden. Hier finden auch Wohnmobile genügend Platz.

Besuchsdatum: 14. Juni 2010
...
Wir freuen uns über Ihre Meinung: >>info@familand.de<<

© 1994 - 2012 ff. by familand Freizeitführer / wellSPAss Freizeit-Unternehmensberatung. Jegliche Art der Vervielfältigung bedarf der vorherigen, schriftlichen Erlaubnis der Geschäftsleitung von www.familand.de! KOPIEREN VERBOTEN! Sämtliche Urheberrechts-Verletzungen kommen zur Anzeige und werden juristisch verfolgt !!!

Google-Analytics

...