Saunaführer-Bericht: Saunaland im Badewerk
...
Saunaführer-Bericht „BadeWerk Neuharlingersiel“:

BadeWerk | Motto: Wellness ist unsere Natur.
Edo-Edzards-Straße 1 | 26427 Neuharlingersiel
Tel. 04974 - 188 15 | Fax 04974 - 788 | www.neuharlingersiel.de

DAS RESÜMEE
Neuharlingersiel ist ein quirliges Fischerdorf an der ostfriesischen Nordseeküste im Nationalpark Wattenmeer. Schon seit vielen Jahren ist der Ort bei Sommerfrischlern und Kurgästen sehr beliebt. Vor allem im Sommer und an den Wo-chenenden findet man in den Cafés am Hafen und auch am feinkörnigen Sandstrand kaum ein freies Plätzchen. So gibt es hier auch schon längere Zeit ein großes, modernes Kurmittelhaus mit Hallenbad, Sauna, Tourist-Info und Kur-Anwendungen. Erst kürzlich wurde das Kurhaus komplett renoviert und neu konzipiert. Es nennt sich nun »Badewerk« und ist in vier Bereiche unterteilt, die nach den Tide-Ständen benannt wurden.

Im Saunaland sind Kinder jeden Alters willkommen - jedoch sind sie im Badebereich mit Planschbecken und großem Flachwasser-Bassin besser aufgehoben. Die komplette Bade- und Saunalandschaft ist weitgehend behindertengerecht eingerichtet, wobei es allerdings im Außenbereich ein paar Treppenstufen zu überwinden gilt.

DER SAUNABEREICH
Wer die frühere Sauna in Neuharlingersiel kannte, wird sich nun erstaunt die Augen reiben. Die neue Saunalandschaft, die im Juli 2011 fertiggestellt wurde, ist wesentlich größer und heller als die alte. Vom Stil her hat man sich an die Umgebung des Wattenmeeres angepaßt. Es stehen rund 1.500 m² Nutzfläche zur Verfügung, etwa hälftig aufgeteilt in Innenbereich und Saunagarten.

DER EMPFANG
Der Eingang zum Badewerk befindet sich an der dem Meer zugewandten Seite des Kurhauses. Am Counter im groß-zügigen Foyer erhält man sein Chip-Armband. Hier können auch Bademantel und Saunatücher ausgeliehen werden.

DIE ÖFFNUNGSZEITEN
Montags bis mittwochs: 10:00 - 21:00 Uhr | donnerstags bis samstags: 10:00 - 22:00 Uhr | sonn- und feiertags: 9:00 - 18:00 Uhr. Mittwochs ist Damentag, ansonsten gemischter Betrieb. Jeden Donnerstag ab 20:00 Uhr darf das Badeland zum FKK-Baden genutzt werden. An Heiligabend und Silvester bis 14 Uhr geöffnet, am 1. Weihnachtstag bis 18 Uhr.

DIE PREISE
Die Tageskarte wird mit 15,00 € berechnet. Kinder von 4 bis 15 Jahren zahlen 6,50 €. Der Besuch des Hallenbades ist inkludiert. Sonderpreise für Wertkarten, Nordsee-ServiceCard und Schnuppersauna (dienstags von 18:00 - 22:00 Uhr).

UMKLEIDEN | DUSCHEN
Es gibt einen eigenen, großzügigen Umkleidebereich für die Saunagäste. Eine Trennung der Geschlechter gibt es nicht, jedoch stehen mehrere Einzel-Umkleiden zur Verfügung. Die Schrankwahl ist frei. Das Abschließen der Schränke erfolgt mittels Chip-Armband. Die Vorreinigungs-Bereiche sind für Damen und Herren getrennt, wobei jeweils drei regelbare Duschen bereitstehen.

DIE SAUNEN
Die insgesamt sechs Schwitzräume sind thematisch an die Nordseeküste angelehnt. Sie teilen sich hälftig auf den In-nenbereich und den Saunagarten auf.

INNENBEREICH
Die Hafensauna: Ein Ofen mit Altholz-Reling heizt bis zu 22 Gästen auf drei Sitzstufen mächtig ein. Bei 90 °C werden halbstündlich automatische Aufgüsse ausgeführt. Ein von hinten illuminiertes Foto vom Hafen und hübsche Bo-denfliesen bieten dabei ebenso etwas fürs Auge wie der Blick aus dem Fensterband auf den Hof.

Das Dampfbad: Eine mystisch rot beleuchtete Boje schimmert durch den wabernden, heißen Nebel der Dampfgrotte. Sechs Personen können auf den Keramik-Bänken ins Schwitzen kommen. Eine Besonderheit ist die „Schlick-Dampfer-Zeremonie“, bei der heimischer Naturschlick auf den Körper aufgetragen wird. Nach dem Natur-Peeling, spült ostfriesischer Regen die flüssige graue Masse wieder ab.

Die Salzkajüte: Bei milden 42 °C und mittlerer Luftfeuchte kann man es in der Salzkammer lange aushalten. Auf den zehn gekachelten Sitzbänken mit Fuß-Ablage atmet man fein zerstäubtes Meerwasser ein. Die salzhaltige Luft tut den Bronchien gut. Hinterleuchtete Salzsteine und Farblicht sorgen außerdem für eine angenehme Atmosphäre.

AUSSENBEREICH
Die Strandhallen-Sauna: Mit 40 Plätzen auf drei Sitzhöhen ist die Blockhaus-Außensauna der größte Schwitzraum im BadeWerk. Nachdem man im Vorraum seinen Bademantel abgehängt hat, betritt man die im Stil einer alten Kochstu-be dekorierte Sauna. Der nostalgisch anmutende Ofen korrespondiert sehr gut mit blau-weißen Wandfliesen, dem jahrhundertealten Kelo-Schwartenholz und alten Koch-Utensilien. Hier werden auch die Aufgüsse zelebriert.

Die Erdsauna: Die runde, zweistufige »Deich-Sauna« ist in einen Erdwall hineingebaut. Alte Klinkersteine verbreiten eine heimelige Atmosphäre. Geschwitzt wird hier bei trockenen 90 °C.

Die Kutter-Sauna: In Form eines kleinen Fisch-Trawlers paßt sich das Sanarium in die Landschaft des Kurparks ein. Der Bug ragt stilecht in den See hinein. Bei milden 55 °C fühlt man sich in dem holzverkleideten Raum mit Messing-leuchten fast wie auf einem Krabbenkutter bei einer sommerlichen Ausfahrt. Ein Verdampfer sorgt für eine angenehme Luftfeuchtigkeit

DAS ABKÜHLEN
Eine halbrunde Abkühl-Grotte steht im Innenbereich zur Verfügung. Hier findet man zwei kalte Schwallduschen, Kneippschlauch und regelbare Brause. Den Mittelpunkt bildet ein Eisschnee-Brunnen mit stets frischem Crushed Ice. Ein weiterer Duschbereich befindet sich in einem unterirdischen Raum im Garten. Dort kann man ebenfalls mehrere verschiedene Kalt- und Warmwasserbrausen nutzen. Zudem findet man dort einen Duschkübel für besonders abgehär-tete Gäste.

DIE WARMBECKEN
Das Tide-Becken ist mit 30 °C angenehm temperiert und lädt zum ausgiebigen Planschen ein. Etwa die gleiche Tem-peratur hat auch das textile Meerwasser-Becken im Badeland. Für das Fußwechsel-Bad stehen drei Bassins an einer Wärmebank bereit.

DIE AUSSENANLAGE
Eine Oase der Ruhe ist der Saunagarten. Vom Kurhaus und vom Deich ist er vor Lärm geschützt. Zudem grenzt er an den Kurpark mit See. Die etwa 800 m² große Gartenanlage ist schön gegliedert und mit Sonnendeck, Liegewiese, Strandkörben und Entspannungsliegen versehen.

RUHEMÖGLICHKEITEN
Der Ruheraum ist mit einer nachgebildeten Deich-Befestigung aus Schwarzdorn-Reisig geschmückt. Hier kann man beim Blick auf den Garten in Zeitschriften blättern. Zusätzlich gibt es auch einen größeren Schlafraum mit bequemen Liegen und Decken. Im Sommer ist allerdings das Sonnendeck im Garten der beliebteste Ort zum Ausruhen.

WELLNESS | SOLARIEN
Verschiedene Massagen und ausgewählte Thalasso-Anwendungen bilden der Schwerpunkt der Wellness-Abteilung. Meersalz, Algen und Schlick und fördern den Stoffwechsel und regen die Haut-Regeneration an. Auch die Kosmetik-Linie ist darauf abgestimmt. Weitere Spezialitäten sind die LaStone-Massage, die hawaiianische Lomi Lomi-Massage sowie indische Ayurveda-Anwendungen wie der Shirodhara-Stirnölguß oder die Abhyanga-Massage. Letztere wird auch als vierhändige Synchron-Massage angeboten. Für die gepflegte Bräune stehen im textilen Badebereich zwei Solarien bereit. Eine weitere Sonnenbank befindet sich in der Wellness-Abteilung.

ZUSATZANGEBOTE
Da der Besuch im Eintrittspreis eingeschlossen ist, sollten Sie unbedingt auch einen Abstecher in die Badelandschaft machen. Das große Bewegungsbecken mit Nackenduschen und Massagedüsen ist mit angenehm warmem Meerwasser befüllt. Ebenso beliebt sind die beiden Textil-Dampfbäder für je sieben Personen.

EVENTS
Jeden Donnerstag-Abend darf ab 20:00 Uhr die Badelandschaft textilfrei genutzt werden. Gäste in Badebekleidung haben dann keinen Zutritt.

GASTRONOMIE
Das gemütliche Sauna-Bistro hält ein gutes Angebot an Getränken und auch einige kleine Snacks bereit. Ein umfangreicheres Speisen-Angebot findet man in der Gastronomie im Badeland, die auch von externen Gästen genutzt werden kann.

ZAHLUNGSVERKEHR
Der Eintrittspreis wird an der Kasse entrichtet. Alle weiteren Zahlungen erfolgen bargeldlos auf den Chip, die Abrechnung wird beim Austritt durchgeführt.

PARKMÖGLICHKEITEN
Da Neuharlingersiel bei den Touristen sehr beliebt ist, gibt es im Ort tagsüber nur sehr wenige kostenfreie Parkplätze. Saunagäste parken am besten direkt beim Kurhaus am Deich. Das Park-Entgelt beträgt mindestens 3,50 € (bitte Mün-zen bereithalten), jedoch wird beim Eintritt die volle Gebühr zurückerstattet.

Besuchsdatum: 27. Juni 2011
...
© by wellSPAss / familand, DE-27624 Bad Bederkesa
...
Wir freuen uns über Ihre Meinung: >>info@familand.de<<

© 1994 - 2012 ff. by familand Freizeitführer / wellSPAss Freizeit-Unternehmensberatung. Jegliche Art der Vervielfältigung bedarf der vorherigen, schriftlichen Erlaubnis der Geschäftsleitung von www.familand.de! KOPIEREN VERBOTEN! Sämtliche Urheberrechts-Verletzungen kommen zur Anzeige und werden juristisch verfolgt !!!

Google-Analytics

...