DE-26316 Varel: Wasser-Museum Kaskade

… 174kf … "Wasser-Museum Kaskade"

== Vorwort ==
Wasser ist uns allen selbstverständlich geworden. Doch wir alle leben von und mit dem Wasser und unser Leben wäre ohne Wasser undenkbar.

Johann Wolfgang von Goethe schrieb: "Seele des Menschen, wie gleichst du dem Wasser".

Noch treffender sind die Worte des Schriftstellers Antoine de Saint-Exupéry ("Der kleine Prinz"): "Wasser, du hast weder Geschmack noch Aroma. Man kann dich nicht beschreiben. Man schmeckt dich, ohne dich zu kennen. Es ist so, daß man dich zum Leben braucht. Du selbst bist das Leben."

== Das Infohaus Kaskade ==
Eine sehr gute Gelegenheit, sich der Bedeutung des wichtigsten Lebensmittels wieder bewußt zu werden, ist der Besuch des Infohauses "Kaskade". Das Wort stammt übrigens aus dem Französischen und bedeutet "stufenförmiger Was-serfall". Hier, in einem 1956 eröffneten Speicherpumpwerk direkt am Jadebusen, wird auf 6 Ebenen und 1.000 m² über den Umgang und die Versorgung der Bevölkerung mit Wasser von der Vergangenheit bis heute gezeigt.

== Fakten ==
Adresse: "Kaskade Infohaus Wasser" des OOWV, Bäderstraße, D-26316 Varel-Diekmannshausen
Tel.: (+49) 04401 - 915 156
Fax: (+49) 04401 - 916174
e-mail: oowv.brake@oowv.de
Internet: www.oowv.de

== Zeiten und Preise ==
Das Infohaus "Kaskade" ist jeden Donnerstag von 14 - 17 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr zur Besichtigung für alle geöffnet, bei FREIEM Eintritt. Besichtigungen außerhalb der üblichen Öffnungszeiten können bei Voranmeldung vereinbart werden.

== Die Geschichte des Brauchwassers ==
Noch vor einhundert Jahren war sauberes Wasser keineswegs selbstverständlich. Welche Probleme den Menschen bewegten und wie sie mit dem kostbaren Naß umgingen, zeigen verschiedene Ausstellungen über Wassernöte, Wasser im Haushalt und Hygiene des Trinkwassers. Auch viele Gerätschaften aus früheren Epochen wie Waschtrog, Spülstein, Waschmaschinen, Waschbrett und Bottich sind zu besichtigen. Man kann sich sogar ein Labor für Wasser-Untersuchungen anschauen.

== Wie entsteht Trinkwasser ? ==
Sehr interessant ist auch die Technik der Wasseraufbereitung, die hier mit Exponaten aus Wasserwerken wie Motoren, Pumpen, Rohrsystemen, Filtern, Elektrik etc. veranschaulicht wird. Imposant und schön ist die große Wasser-Kaskade, die noch heute wie schon vor 50 Jahren das Trinkwasser mit Sauerstoff anreichert (Zwischenbelüftung). Der ehemalige Wasser-Hochbehälter darüber ist heute begehbar und mit einer Ausstellung über Ökologie und Wasserschutz versehen.

== Eignung ==
Für Geh-Behinderte ist der Besuch etwas schwierig, da es sehr viele Treppen zu überwinden gibt. Familien haben al-lerdings keine Probleme. Hier ist es interessant für jede Altersgruppe - und ja außerdem vollkommen kostenlos. Wo gibt es das denn sonst noch? Meistens zahlt man ja schon fürs Parken.

== Fazit ==
Der Besuch lohnt sich auf jeden Fall und ist nicht nur für Fachleute empfehlenswert, sondern auch als Zwischenstopp beim Familien-Ausflug. Schade nur, daß es nicht täglich geöffnet ist (das wäre wohl zu teuer für die Wasserwerke) und daß es auch keine Möglichkeit zur Verpflegung gibt. Aber Varel ist ja nur fünf Minuten entfernt und dort gibt es Cafés, Restaurants und Supermärkte. Von mir gibt es vier von fünf Sternen und eine Besuchs-Empfehlung.

© by wellSPAss / familand, DE-27624 Bad Bederkesa, 01. Oktober 2010
...
Wir freuen uns über Ihre Meinung: >>info@familand.de<<

© 1994 - 2012 ff. by familand Freizeitführer / wellSPAss Freizeit-Unternehmensberatung. Jegliche Art der Vervielfältigung bedarf der vorherigen, schriftlichen Erlaubnis der Geschäftsleitung von www.familand.de! KOPIEREN VERBOTEN! Sämtliche Urheberrechts-Verletzungen kommen zur Anzeige und werden juristisch verfolgt !!!

Google-Analytics