Das monte-mare in Schliersee
...
== Intro ==
Nicht nur als Naherholungsgebiet für die eine halbe Autostunde entfernte Metropole München, sondern auch als beliebte Urlaubs-Destination hat sich der bayerische Kurort Schliersee einen guten Namen gemacht.

Zu jeder Jahreszeit ist das wildromantische Tal mit den schroffen Bergen und dem großen, stillen See für Wanderer, Wintersportler oder Erholungssuchende eine Erste Adresse. Das ehemalige Kur-Hallenbad, idyllisch direkt am See mit tollem Blick auf das Wendelstein-Gebirge gelegen, wurde erst vor kurzem mit hohem Aufwand komplett erneuert. Die „Vitalwelt Schliersee“ besteht aus der Vitaltherme, Saunawelt, Gastronomie, Fitneßzentrum, Arztpraxen, Forum und Tourist-Info.

== Parken ==
Es stehen direkt beim Eingang 25 kostenlose Parkplätze für die Badegäste zur Verfügung. Weitere 200 Parkplätze findet man etwas oberhalb beim Bahnhof. Die Parkgebühren werden beim Eintritt erstattet.

== Größe ==
Die Nutzfläche beträgt ca. 7.500 m² auf drei Ebenen. Davon umfasst die Saunalandschaft etwa 1.000 m² in Innenbereich plus 1.500 m² Dachterrasse.

== Empfang ==
Das großzügige Foyer ist gemütlich gestaltet und bietet einige Möglichkeiten, eine Wartezeit angenehm zu überbrücken. An der personenbesetzten Kasse erhält man ein Chip-Armband, das zum Passieren der Schranken und zum Verschließen des Schrankes dient. Auch Bade-Utensilien kann man hier käuflich er-werben. Weiterhin ist das Ausleihen von Bademantel oder Saunatüchern möglich.

== Umkleiden / Duschen ==
Bade- und Saunagäste ziehen sich in jeweils gemischten Umkleideräumen um. Es gibt mehrere Einzel-Umkleiden sowie zwei große Familien-Umkleiden und einen Behinderten-Bereich sowie separate Sauna-Umkleiden. Insgesamt stehen etwa 400 Voll-Schränke zur Verfügung. Zur Vorreinigung dienen fürs Hallenbad 25 Duschen. Weitere acht regelbare Vorreinigungs-Duschen, zwei Erlebnis-Duschen und vier Außenduschen gibt es im Saunaland. Gut gemacht sind die Einzel-Nischen mit den Duschen, auch die Toiletten sind einwandfrei. Sehr schön ist die Kachelung, alles wirkt edel und individuell. In der Sauna findet man außerdem noch zwei Duschen neben dem Regensteinbad und vier Außenduschen.

== Badelandschaft ==
Die Badelandschaft umfaßt das mit Sprudelbuchten umgestaltete 25-m-Sportbecken (3 Bahnen) sowie ein komplett neues Kinderbecken von Aqua-Drolics. Der hochliegende Whirlpool funktioniert auf Knopfdruck und ist angenehm temperiert. Das Textil-Dampfbad liegt etwas versteckt, mit sehr familiärem Charakter. Ein warmes Sole-Außenbecken mit Massagedüsen komplettiert das Badeland.

== Riesenrutsche ==
Die blaue Rutsche ist mit Schwierigkeitsgrad 2 angegeben, aber mit 9 % Gefälle nicht sehr schnell. Das Ampelsystem springt alle 20 Sekunden für zwei Sekunden auf Grün, was bei disziplinierten Nutzern als recht gefahrlos gilt. Die Rutsche ist teilweise abgedunkelt und mit Lichteffekten ausgestattet. Eine Wärmedämmung sorgt für geringe Betriebskosten auch im Winter. Der Sofa-Auslauf ist problemlos, eine Zeitmessung ist aber leider nicht vorhanden.

== Saunabereich ==
Die Saunalandschaft wurde auf dem kompletten Dachgeschoß des Bades installiert, das etwa 80 Meter lang und bis zu 40 Meter breit ist. Sie hat trotz ihrer Größe einen familiären Charakter und bietet einen sehr schönen Blick auf den See und die umgebenden Berge. Insgesamt stehen sechs Schwitzräume zur Verfügung, wovon sich einer im Außenbereich befindet. In drei der Räume finden abwechselnd stündlich bzw. zur halben Stunde Aufgüsse statt - die Zeiten findet man an einer Magnettafel angeschlagen. Sehr angenehm ist der Hot-Whirlpool, der zusammen mit dem Tauchbecken und den Fußbecken den Raum-Mittelpunkt bildet.

== Schwitzräume ==
In der Finnischen Sauna finden alle zwei Stunden bei 90 °C Temperatur Aufgüsse statt. Bis zu 30 Perso-nen finden auf den drei Sitzbankreihen Platz, wobei das große Panorama-Fenster den Blick in den Sauna-Innenbereich gestattet.

Was direkt beim Betreten der „Hopfen-Sauna“ auffällt, ist der sehr angenehme Geruch. In einem Sudkes-sel über dem Ofen brodelt das Hopfen-Wasser. Die Luft-Temperatur liegt bei 85 °C, die Luftfeuchtigkeit bei 15 Prozent. Dabei können die etwa 30 Gäste auch aus dem großen Fenster auf die Fußbecken und den Whirlpool schauen und der Hintergrundmusik lauschen.

In der milden Entspannungs-Sauna kann man es bei 65 °C und recht geringer Luftfeuchte sehr lange aus-halten. Die Wärme wird von einem Hinterbank-Ofen erzeugt. Rechts des Eingangs befinden sich körpergerecht geformte Holzliegen für bis zu sechs Personen, zur Linken eine breite Liegebank in gleicher Größe. So kann man sich beim Schwitzgang stets wunderbar ausstrecken. Zudem können weitere zwölf Personen sitzend dem Farbwechselspiel des gewölbten Sternenhimmels zusehen und der Musik lauschen. Ein großes Panoramafenster ermöglicht außerdem den Blick auf das Kneippbecken und die Rosenquarz-Grotte.

Das runde Dampfbad „Rosenquarz-Grotte“ bietet Platz für zehn Personen, die bei geringer Temperatur und sehr hoher Luftfeuchte um eine mit Rosenquarz-Brocken gefüllte Mittelsäule sitzen. Ein weiterer, großer Rosenquarz ist über dem Dampf-Auslaß positioniert. 45 °C und nahezu 100 % Luftfeuchtigkeit sind hier angesagt. Der Raum ist stimmig mit rosafarbenen Glasmosaiken und schwarzer Keramik geka-chelt. Zudem gibt es einen Farbwechsel-Sternenhimmel. Hier finden auch regelmäßig spezielle Zeremo-nien statt.

Wie die Rosenquarz-Grotte stellt auch das „Regenstein-Dampfbad“ eine Neuerung dar. Man sitzt hier mit maximal sechs Personen in recht intimer Runde um einen Zentralofen. Die Temperatur beträgt milde 60 °C, jedoch bei 40 Prozent Luftfeuchte. Die Stimmung in dem mit dunklem Granit ausgelegten Raum wechselt alle paar Minuten durch die farbigen LED-Deckenstrahler. Eine in die Decke eingebaute Stacheldusche sorgt ebenfalls in regelmäßigen Abständen für überraschende, kurze Regenschauer auf die Vulkansteine des Ofens, wo das Wasser schnell zischend verdampft.

== Sauna-Außenbereich ==
Die Dachterrasse ist komplett begehbar und sehr groß. Nach allen Seiten hat man einen tollen Ausblick, textilfreies Bräunen ist auf den vielen Liegen möglich. Zudem gibt es eine Blocksauna sowie ein windge-schütztes, warmes Außenbecken mit Sprudelliegen und Brodelbucht.

Zwischen Sauna-Restaurant und Außenbecken kuschelt sich eine aus urigen Kelo-Stämmen errichtete Blockhaus-Sauna auf das Dach, mit Fenstern zu beiden Seiten hin. Im Vorraum entledigt man sich des Bademantels und ist dann von der stimmigen Atmosphäre des aus dicken Rundstämmen erbauten Saunaraumes begeistert. Der große Ofen, auf dem alle zwei Stunden Aufgüsse zelebriert werden, befindet sich rechts des Eingangs in der Ecke und verfügt auch über einen Kupferkessel-Verdampfer. Über 30 Personen finden auf den Bänken Platz, die Raumtemperatur beträgt über 90 °C.

== Abkühlen ==
Haupt-Anlaufstelle für Kneipp-Freunde ist das große Tauchbecken, mit kaltem Wasser befüllt und mit Einstieg von zwei Seiten. Weiterhin gibt es eine Kübeldusche und Erlebnisduschen sowie vier Duschen beim Außenbecken. Natürlich kann man nach dem Aufguß auch auf der Dachterrasse abdampfen. Mit dem Rücken zum Whirlpool sitzt man auf einer gekachelten Wärmebank, während man in einem der vier Fußbecken sein Wechselbad nimmt.

== Entspannung ==
Es stehen mehrere Räume mit insgesamt 34 bequemen Liegen zur Verfügung. Weiterhin gibt es eine Ku-schelecke mit gasbefeuertem Kaminofen sowie einen Schlafraum mit sechs Wasserbetten. Im Badeland gibt es über 30 weitere Liegen. Auf der Dachterrasse stehen viele weitere Liegen zum hüllenlosen Bräunen bereit.

== Wellness / Solarien ==
Neben dem Sauna-Restaurant befindet sich der Eingang zur Wellness-Abteilung. Hier werden außer den klassischen Massagen auch verschiedene Fuß-Massagen, Aromaöl-Massagen oder auch Fango angeboten. Zudem kann man sich in Packungen hüllen lassen oder Verwöhnbäder nehmen. Besondere Highlights sind die Hammam-Massagen sowie die Rhassoul-Zeremonien (Serailbad mit Ganzkörper-Peelings). Verschiedene Wellness-Arrangements machen die Entspannung perfekt. Wer die Medical-Wellness bevorzugt, findet im Untergeschoß des Bades auch zwei Naturheil-Arztpraxen und ein modernes Fitneß-Center. An Solarien stehen im Badeland beim Aufgang zur Saunalandschaft ein Mittelklasse- und ein Oberklasse-Gerät von Ergoline zur Verfügung.

== Gastronomie ==
Im Badeland findet man die Cafeteria „Charivari“ (im Sommer auch mit See-Terrasse), doch noch gemütlicher speist es sich im Sauna-Restaurant. Dieses ist großzügig für bis zu 90 Personen eingerichtet. Das Restaurant für externe Gäste hat weitere 60 Plätze zu bieten und ist durch den nebenan liegenden Forum-Raum auch für Veranstaltungen interessant. Hier finden auch die beliebten Sonntags-Brunchs statt.

== Eignung ==
Die Vitaltherme richtet sich an alle Alters- und Nutzergruppen. Kinder und Familien fühlen sich im Bade-land wohl, hier gibt es den Kleinkindbereich und die große Abenteuer-Rutsche mit Lichteffekten. Die Saunalandschaft ist zwar grundsätzlich auch für Kinder zugänglich, aber eher für erholungssuchende Erwachsene interessant. Für Behinderte ist eine uneingeschränkte Eignung gegeben, denn es gibt Rampen, eigene Umkleiden und auch einen Aufzug (sogar mit Farbwechsel-Anlage) ins Saunageschoß.

== Zahlung ==
Nachdem man den Eintrittspreis beglichen hat, erfolgen alle weiteren Buchungen bargeldlos auf das Chip-Armband. Eventuelle Nachzahlungsbeträge entrichtet man dann vor dem Austritt bei der Kassenkraft.
...
© 1994 - 2012 ff. by familand Freizeitführer / wellSPAss Freizeit-Unternehmensberatung. Jegliche Art der Vervielfältigung bedarf der vorherigen, schriftlichen Erlaubnis der Geschäftsleitung von www.familand.de! KOPIEREN VERBOTEN! Sämtliche Urheberrechts-Verletzungen kommen zur Anzeige und werden juristisch verfolgt !!!

Google-Analytics